Wie ich zu Tauben kam

 Ich heiße Claudia Schwarm, bin verheiratet und habe zwei Kinder. An einem warmen Maitag 2004 brachte mir mein damals 8 jähriger Sohn eine, vom Auto angefahrenen, Brieftaube mit gebrochenem Flügel. Er hatte sie im Bach vom Ertrinken gerettet. Wie sich herausstellte stammte sie von unserem Nachbarn. Wir päppelten Luzy (so nannte sie mein Sohn) auf unserem Balkon wieder hoch. Nach drei Wochen suchten wir eine andere Lösung, weil wir den Balkon  wieder für uns haben wollten. Ein altes Gewächshaus wurde übergangsweise zum "Taubenschlag" umfunktioniert und wir erhielten vom Nachbarn eine zweite Taube dazu.

Ein richtiger Taubenschlag sollte her. Ich ließ ihn vom Schreiner bauen. Allerdings erging es mir wie allen Taubenzüchtern; ich habe seit dessen Entstehen jedes Jahr Veränderungen vorgenommen. Dieser Schlag musste Anfang Oktober 2011 für meinen neuen Zuchtschlag von der Firma Taubenschlag Schorr weichen.

 .


Ende 2008 kam ich in Kontakt mit Brieftaubenzüchtern und daraus entstanden sehr gute Freundschaften.

Ich lernte sehr viel und beschloss Sporttauben zu züchten und an Tribünen flügen teilzunehmen.

Meine Sportfreunde Werner Troidl und Walter Schlenk unterstützen mich mit besten Taubenmaterial. Dazu kommen noch eigene Nachzuchten, sowie ausgewählte Tauben von befreundeten Züchtern. Weiter habe ich 2015 einige Tauben vom Golden Race Algarve in Portugal dazugeholt, die alle das sehr schwere Programm dort absolviert haben.

Ich konnte schon bei einigen OLR sehr gute Ergebnisse bei den Endflügen und in der AS-Taubenwertung erzielen. (siehe unter Erfolge)

Der Höhepunkt ist nun mein Sieg bei einem der gößten OLR der Welt, dem Golden Race Algarve 2017 in Portugal, bei dem über 5000 Tauben aus 32 Ländern angeliefert wurden.

 Ich wünsche nun viel Spaß beim Stöbern auf meiner Homepage und würde mich über einen Eintrag im Gästebuch sehr freuen. Claudia Schwarm